Einstellungen Options Standards / Tolerances Standards / Text Standards / Color Standards / Linetypes Standards / Directories Standards / Directories Ändern des HTML-Browsers (für Help) Standards / Editor Ändern des Texteditors (für Directories) Programmstart Directories ____________________________________________________________________________

Einstellungen:

Div. Voreinstellungen (Print-Befehl, Browser) werden aus Datei {base}/cfg/xa.rc eingelesen. Standardpfade: Verzeichnisse auf die zB mit File/Open zugegrifen werden soll sind in die Datei {base}/xa/dir.lst einzutragen (Format: "symbolischerPfadname /vollerPfadname/"). Die interaktive Funktion dazu ist Standards/Directories. Standardwerte für Z-Buffersize, Modelsize, Textsizes befinden sich in Datei {base}/xa/gCAD3D.rc. Die interaktiven Funktionen dazu sind Standards/Tolerances und Standards/Text. Die Setup-Datei für die Postscript-Ausgabe ist {base}/xa/psv.setup. ____________________________________________________________________________

Standards / Tolerances

Einstellung der (maximalen) Modelsize. Es werden automatisch die Toleranzen davon abgeleitet. Modify Das gesamte Modell wird sofort neu berechnet. Reset Es werden die (in Datei /xa/gCAD3D.rc) verdefinierten Werte geladen. Die Raumgrösse (Standardwert ist 500 mm) wird zum Errechnen von Toleranzen benutzt (Kurvendarstellung, Identische-Punkte-Toleranz usw). Raumgrösse ändern auf 10m: MODSIZ 10000 Der Standardwert befindet sich in der Datei {base}/xa/gCAD3D.rc. ____________________________________________________________________________

Standards / Text

Es können die Default-Textgrößen und ein Skalierungsfaktor definiert werden. Die Default-Textgröße bei Notes wird aktiv, wenn keine explizite Textgröße definiert ist. Modify Das gesamte Modell wird sofort neu berechnet. Reset Es werden die (in Datei /xa/gCAD3D.rc) vordefinierten Werte geladen. Die Schriftgröße für Texte und Vermaßung wird definiert durch DEFTX {Textsiz> {DimTextSiz} {TextGeneralScale} {AnzahlNachkommstellen} oder interaktiv in Standards/Text. Die Standardwerte befinden sich in der Datei {base}/xa/gCAD3D.rc. ____________________________________________________________________________

Standards / Color

Standardfarbe definieren. ____________________________________________________________________________

Standards / Linetypes:

Im Verzeichnis {base}/cfg/ltyp.rc befindet sich die Linientypentabelle. Default ist ~/gCAD3D/cfg/ltyp.rc. Es wird der Systemeditor mit dieser Datei aufgerufen, es können zusätzliche Linientypen (bis dzt max 45) definiert werden. Diese Tabelle ist für alle momentan geladenen Submodelle gültig. Diese Tabelle wird nicht mit den Modellen abgespeichert; im Modell wird nur der Tabellenindex gespeichert. Standardinhalt der Datei ltyp.rc: 0 000 0 1 // Normal Typ_Att_PT 1 116 0 1 // text blue Typ_Att_def 2 000 2 1 // dashed Typ_Att_go 3 000 1 1 // dash-dot Typ_Att_rp 4 755 0 1 // faces1 thick1 Typ_Att_Fac 5 116 3 2 // faces2 thick1 Typ_Att_Fac1 6 555 0 1 // faces3 thick1 Typ_Att_Fac2 7 990 0 3 // yellow thick3 Typ_Att_Symb 8 090 0 3 // green thick3 Typ_Att_hili 9 822 0 4 // hilite thick4 Typ_Att_hili1 10 447 0 1 // dimmed thick4 Typ_Att_dim 11 000 0 4 // black thick4 Typ_Att_top1 12 900 2 2 // red dashed thick2 Typ_Att_top2 # # Format: indexNr colour lineTyp lineThick // comment # # colour 3 digits; red, green, blue. # 900 = red, 090 = green, 009 = blue; # 000 = black; 999 = white, 990 = yellow .. # lineTyp: 0 = full-line (VollLinie); 1 = dash-dot (Strich-Punkt), # 2 = dashed (kurz strichliert) 3 = dashed-long (lang strichliert), # lineThick: 1-6, thickness in pixels Beispiel: Linientyp 2 (G2): schwarz, dünn,strichliert; in Datei ltyp.rc mit: 2 0 2 1 Index 2, Farbe Standard (0=schwarz), Linetyp strichliert (2), Liniendicke Standard (1=dünn)). Aktivierung im Modus MAN: G2=0 2 1 ____________________________________________________________________________

Standards / Directories

Alle Verzeichnisse, auf die mit File/OpenModel zugegriffen werden soll, müssen hier definiert werden. Im File/OpenModel - Dialog kann mit dem Button "<<---" das Verzeichnis gewechselt werden. Es muss für jedes Verzeichnis eine symbolische Bezeichnug definiert werden; diese kann frei gewählt werden. Es wird der Systemeditor mit Datei {base}/xa/dir.lst aufgerufen. Achtung: Zugriffsrecht für Schreiben erforderlich. Beispiel Unix: Data /usr/home/gCAD3D/dat/ IGS /mnt/win_d/gCAD3D/Models/igs/ Beispiel MS-Windows: Data F:\Programme\gCAD3D\dat\ IGS F:\Models\gCAD3D\igs\ CD0 D:\ Das symbolische Verzeichnis '.' wird durch das momentan aktive Verzeichnis ersetzt (z.B. um Texturen aus dem gleichen Verzeichnis wie das native Model zu laden). ____________________________________________________________________________

Programmstart / Startparameter:

Programmstart: Es wird automatisch Modell {base}/tmp/Model eingelesen. Submodels haben die Dateinamen {base}/tmp/Model_{submodelName}. Sie können diese Dateien durch beliebige Vorlaufprogramme erstellen. Datei {base}/tmp/Model wird am Programmende automat. erstellt. Startparameter: Beim Start koennen folgende Parameter angegeben werden: new // Standardmodell NICHT laden load // load Model; filename is the following Parameter. defLoad // das Default-Modell laden; erfolgt sonst automatisch // nach dem Abarbeiten der Startparameter. reLoad // das temporäre Modell laden (nach Programmabsturz) run // nach defLoad Model abarbeiten (vor exit) comp // compile DLL's - Checkbox aktivieren exit // normaler Programmstop (mit sichern) mode_cad // Starten im Modus CAD. mode_man // Starten im Modus Manuell. noTB // kein Toolbar noMB // kein Meldungsfenster noBrw // kein BrowserWindow Nicht definierte Parameter: {Dateiname}.{Filetyp} Filetyp .gcad, .dxf, .igs, .stp, .bmp. .jpg: // Modell (Bild) laden. Dateiname muss komplett sein. Kein Filetyp: // Plugin (DLL, shared library) mit diesem Namen starten; Beispiele: ./gCAD3D new Starten ohne das Standardmodell zu laden ./gCAD3D load sample_activ_1.gcad noTB noMB Modell sample_activ_1 aus dem zuletzt benutzen Verzeichnis (DirIn) laden, Toolbar und Meldungsfenster ausblenden ./gCAD3D comp defLoad tst3 dynam. Kompilieren EIN, Standardmodell laden und DLL (shared library) tst3 laden und starten ____________________________________________________________________________

Programmverzeichnisse:

Standard: es werden alle Verzeichnisse unter ${HOME}/gCAD3D/ angelegt. Die Programmverzeichnisse können im Startscript gCAD3D.sh angepasst werden. ____________________________________________________________________________